KONTAKT / IMPRESSUM  
  Leistungsspektrum
Konzepte
Rückblick/Rezensionen
Folder Download PDF
  Fachbuch-Beitrag
20 Jahre Kulturfabrik
  Vorträge an der ebam    
 

Festival KultTour 2004 mit Ringsgwandl und Doldinger

KultTour 2004 ein Festival von und für die Stadt Hilpoltstein fand vom 10. September bis 17. Oktober 2004 statt.
Festivalleitung und gesamte Durchführung im Auftrag der Stadt Hilpoltstein.

Zum Programm:
Eröffnung: Klaus Doldinger und Passport (10. Sept.) mit „Back To Brazil“

Abschlußkonzert: Wolfgang Bernreuther with Friends (17. Okt.): Bluesrevue CD/LP Vorstellung „I´m Waiting For You“

Dazwischen bediente eine bunte Programmpalette nahezu alle Geschmacksrichtungen: Höhepunkt der diesjährigen KultTour war Georg Ringsgwandl, der eine wortreiche Symbiose mit der Stadtkapelle Hilpoltstein (8.Okt) präsentierte. Neben der erfolgreichen Theaterproduktion „Ka Weiber, Ka Gschrei“ (15.Sept.) stimmte die Ansbacher Gruppe Viva Voce (10.0kt.) auf A Cappella – Gesang ein. Kabarettistisch feierte Josef Brustmann (18.Sept.) seine Premiere mit seinem ersten Soloprogramm, und Alfred Mittermeier spielte „Ochsentour“ (2.Okt.). Eisi Gulp bot Stand up Comedy (22.Sept), Klassik mit Organist Sebastian Küchler (16.Okt), eine Lesung mit Fitzgerald Kusz, begleitet von Heinrich Hartl (29.Okt), und Modern Jazz mit Puppetmarket (13.Okt.) rundeten das Programm ab.
Regional gehörten natürlich das Drachenfest (25/26.Sept.), die Filmklassiker von und aus Hip (17.Sept.) sowie die Oldie-Disco (11.Sept.) und die Ausstellung „die vier Elemente“ von Spektrum (Vernissage 30. Sept.) zum unbedingten Muss der KultTour 2004.
 

Programmheft der KultTour 2004
mit Infos zu den zu den einzelnen Veranstaltungen
Download (pdf 700kB)
 
Zeitungskritiken:
Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung (3./4. Juli 2004) (pdf)
Hilpoltsteiner Kurier (19./20. Juni 2004) (pdf)
Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung (4. Dezember 2004) (pdf)
 

Wir danken unseren Sponsoren:

Funkhaus Nürnberg, Brauerei Pyraser, Bauunternehmen Netter, der Firma Hoffmann Büchenbach, der Jürgen Ponto Stiftung – Dresdner Bank, dem Rechtsanwalt Dirk Jaeschke und der Steuerberatungsgesellschaft Güllich.

zurück